Anfang Mai wurde der erste EN-WIN-LKW mit einem Datenerfassungs- und Übertragungssystem ausgerüstet. Das Fahrzeug wurde zu diesem Zwecke in der Werkstatt der TU Berlin mit einem Datenlogger, Temperatursensoren, sowie einem Achslast-Wiegesystem ausgestattet. Neben aktuellen Gewichts- und Temperaturdaten werden so Daten aus dem Fahrzeug-CAN-Bus und GPS-Daten aufgezeichnet und automatisiert an die TU Berlin übertragen. Ziel ist es, Tourenspezifika bei der Verteilung von Tiefkühlprodukten zu ermitteln und in Hinsicht auf die Elektrifizierung des Antriebsstranges energetisch zu bewerten. Das Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5t wird im Verteilerverkehr innerhalb Berlins eingesetzt.

Installation Achlastsensorik
Positionierung des Systems im Fahrzeug unter dem Beifahrersitz