Dienstag, 2. Mai 2017

"ELMO - Elektromobile Urbane Wirtschaftsverkehre", einer der Vorläufer von EN-WIN

Logo des Projekts ELMO
Was leisten elektrische LKW? Welche Reichweiten lassen sich beim städtischen Einsatz undbesonders im Belieferungsverkehr erreichen? Sind elektrische LKW schon tauglich für die Praxis?

Diese und mehr Fragen standen im Projekt "ELMO - Elektromobile Urbane Wirtschaftsverkehre" im Mittelpunkt, das zwischen 2011 und 2015 vom Fraunhofer IML durchgeführt und 2012 von der Bundesregierung als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet wurde.
Gemeinsam mit vier Praxispartnern, Busch-Jaeger Elektro (Lüdenscheid), CWS-boco Deutschland (Dreieich), TEDi Logistik (Dortmund)  und United Parcel Service Deutschland (Neuss), sowie der Wirtschaftsförderung Dortmund fand ein breit angelegter Flottenversuch statt. Bundesweit einzigartig wurden acht 7,5t E-LKW sowie zwei 12t E-LKW getestet und mehr als 150.000 Fahrtkilometer aufgezeichnet.
Einsatzbereiche im Rahmen des Projekts

EN-WIN knüpft an dieses Projekt unmittelbar an, denn es wurde in ELMO herausgefunden, dass ein wirtschaftlicher Einsatz von E-LKW zwar möglich ist, aber profundes Wissen über genaue Reichweiten und Verbräuche (Fahrstrom und Diesel!) benötigt. EN-WIN wird diese Wissenslücke schließen.

Den Abschlussbericht zu ELMO finden Sie hier.